Chronik

 

1896 Die ersten Anfänge des Feuerlöschwesens in Wohlde

 

1934 Die Gründung unserer Ortswehr

 

1936 Die ersten Jahre unserer Wehr

 

Die bis dato bestehende Pflichtfeuerwehr wird aufgelöst, zum Führer der Wohlder Wehr wird Wilhelm Hohls
bestellt. Die kleine Handdruckspritze und das Gerätehaus gehen in den Besitz der Freiwilligen Feuerwehr über.
Im Jahre 1936 wird eine vierrädrige, von zwei Pferden gezogene Handdruckspritze beschafft. Noch in
Friedenszeiten wird im Jahre 1939 das 5-Jährige Bestehen der Wehr gefeiert. Am 1. September 1939 bricht
der 2.Weltkrieg aus. Auch die meisten Feuerwehrmänner aus Wohlde müssen die Heimat verlassen und den
Waffendienst antreten. Nur ein kläglicher Rest der 26 Mann starken Wehr kann am 4. April 1941 zum Brand-
einsatz nach Bergen und Bollersen ausrücken. Ab dem 13. Juli 1942 ist wieder eine Pflichtfeuerwehr
eingeführt worden. Im Jahre 1944 sind nur noch 9 Kameraden in der Heimat verblieben.

 

1946 Neuanfang und Entwicklung in der Nachkriegszeit

 

1967 Einschneidende personelle und technische Änderungen Ende der 60er Jahre

 

1971 Eingemeindung und Eingliederung in die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bergen

 

1975 Die Waldbrandkatastrophe führt zu überörtlichen Neuerungen

 

1984 Die Wohlder Wehr unter neuer Führung

 

1985/1986 Der Bau unseres Dorfgemeinschaftshauses

  

1989 erster Feuerwehrleistungsmarsch "Rund um Wohlde"

  

1991 Wohlder Wehr erhält ein neues Fahrzeug

 

1993 "Feuerteufel" in Wohlde

  

1994 Pokalwettkämpfe anlässlich des 60jährigen Bestehens

 

1996 Neuer Ortsbrandmeister in Wohlde

 

1997 Verherender Gewittersturm verwüstet Wohlde inerhalb weniger Minuten

 

1997 Brandserie In Dohnsen aufgeklärt

 

1999 Freiwillige Ortsfeuerwehr Wohlde feiert ihren 65. Geburtstag 

 

2002 Hochwassereinsatz in Soltau und Schnackenburg (Elbe) 

 

2004 Jubiläumskonzert mit dem Polizeimusikkorps

 

2005 Beleuchtungsanhänger für die Wohlder Feuerwehr